Pflegehinweis zur Erhaltung der Wimpernextensions


Frisch befestigte künstliche Wimpern dürfen nicht nass werden, ehe der Kleber seine volle Festigkeit erreicht hat. In den ersten 24 Stunden sollten Sie deshalb Ihr Gesicht nicht waschen und auch Regen meiden. Wasserdampf und Saunagänge schaden Ihren Wimpern-Extensions ebenfalls.

Auf lange heiße Duschen und Wellness in der Sauna sollten Sie ganz allgemein in den ersten 48 Stunden verzichten.

Künstliche Wimpern sind pflegeleicht, aber nicht überstrapazierbar. Starkes Reiben oder Herumzupfen würde ihnen genauso schaden, wie den echten Wimpern auch. Beim Make-up können Sie mit den Extensions deutlich Zeit sparen: Sie brauchen weder Wimperntusche noch Wimpernzange für einen schönen Augenaufschlag. Wenn Sie trotzdem nicht auf Mascara verzichten möchten, sollten Sie einen verwenden, der wasserlöslich ist, oder gleich auf spezielle Produkte für künstliche Wimpern zurückgreifen.

Auch zum Abschminken sollten Sie ein geeignetes, sanftes Produkt nehmen und unbedingt auf ölhaltigen Augen-Make-up-Entferner, Abschminktücher oder fusselnde Wattepads verzichten. Alle zwei bis vier Wochen können Sie dann mit einem Refill der Wimpern ungefähr rechnen , denn dadurch erhalten Sie Ihren Augenaufschlag genau so schön, wie er ist.